Phase 3 - Feld - Mutation: kontemplatives Experiment

Erstes Bachelor-Semester Architektur & Industrial Design

Die Studierenden gestalten, anhand iterativer und evolutionsbasierter Serien und Reihen, zwei extreme Varianten ihres Objektes aus Phase 2, die dessen noch zum Teil verborgenen, angedeuteten oder ausgeprägten Besonderheiten und Qualitäten thematisieren.

Um diese zu sehen und zu verstehen, ist ein besonders sinnliches, aufmerksames und aktives Wahrnehmen und Dokumentieren des Ausgangsobjektes zu Beginn der Phase notwendig. 

Die Studierenden setzen sich im weiteren Verlauf dieser Phase mit den Begrifflichkeiten der Alternative und Variante auseinander und entwickeln evolutionäre Strategien zur kompositorischen Weiter- bzw. Rückbildung ihres Objektes.